Erster bayerischer Stützpunkt für Verbraucherbildung Memmingen

Am 15. März wurde im Memminger Rathaus mit einem Festakt der erste bayerische Stützpunkt für Verbraucherbildung eröffnet. Mit Bildungsangeboten zu Verbraucherthemen wie Internet, Finanzen und Versicherungen sollen Bürgerinnen und Bürger neutral und unabhängig von Anbietern und Produkten informiert werden. Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger konnte zum Festakt im Rathaus zahlreiche Gäste und Ehrengäste begrüßen. Als Gäste waren geladen Dr. Elisabeth Baade, Leiterin des Referats Verbraucherbildung im Verbraucherschutzministerium, und Horst Lischinski, Vorsitzender des bvv-Bezirks Schwaben, in Vertretung von Prof. Dr. Klaus Meisel, Vorsitzender des Bayerischen Volkshochschulverbandes (bvv). Kurzvorträge zu Verbraucherbildung und -beratung hielten Heidemarie Krause-Böhm, stellvertretende Geschäftsführerin der Verbraucherzentrale Bayern, und bvv-Projektleiter Markus Bassenhorst. Die Kursleiter Hannelore Henke, Frank Hofmann und Thomas Czok stellten beispielhaft ihre Konzepte für Verbraucherbildung und unterschiedliche Kursthemen vor.

zum Bericht